• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6

Das Jahr 2018

Bewertung: 5 / 5

Star ActiveStar ActiveStar ActiveStar ActiveStar Active
 

2017 lag hinter uns Das Jahr war anstrengend gewesen. Nicht nur musikalisch, sondern auch organisatorisch, da wir gegen Ende des Jahres unser 3-stündiges Jubiläumskonzert mit fast 40 Musikern und 700 Gästen gestemmt hatten. 2018 sollte daher wieder etwas ruhiger werden und im "normalen" Fahrwasser laufen.

Langeweile kam dennoch nicht auf. Direkt im Januar ging es mit einem Auftritt beim Winterball in Sudhagen los. Angedacht war auch ganz spontan ein Gig im Nachbarort. Dort war ein Highlight ausgefallen und es wurde überlegt, ob wir am gleichen Abend auch dort noch spielen könnten. Wir konnten - es war aber im Endeffekt doch nicht nötig. Auch gut, so war der Abend in Sudhagen etwas ruhiger. Jubel erschallte in der Halle, als wir auf das Jubiläumskonzert zu sprechen kamen - waren doch zahlreiche Gäste des Abends auch beim Konzert im Dezember gewesen. Außerdem fuhren wir im Januar noch mit Bremen, wo wieder einige Spieler Erfolge bei der Competition aufweisen konnten. Im Januar bahnte sich außerdem auch das wahrscheinliche "Highlight" des Jahres an. (Muss man wohl so sagen.)

Im Februar ging es karnevalistisch weiter. Zwei Auftritte beim Karneval in Ovenstädt (bei Petershagen) lagen an. Dort stiegen wir in das vorgetragene "Du bes die Stadt" musikalisch ein und spielten mit "Highland Cathedral" weiter. Außerdem besuchte eine kleine Abordnung aus Norina an der Pipe, Peter an der Tenor und Markus an der Snare den Kinderkarneval in Husen, um dort eine Tanzgruppe musikalisch in den Saal zu geleiten. Wo man schon einmal da war, konnte man natürlich auch gleich noch ein weiteres Stück spielen.

März: es war kalt. Aber das sollte uns nicht davon abhalten, mit einigen Spielern nach Borgholzhausen zu fahren und dort bei Temperaturen um den Gefrierpunkt in der Gaststätte an der Luisenturm-Hütte und AUF dem Luisenturm zu spielen. Weit ging der Klang der Pipes damals übers Land. Ob sie bis Hamm kamen? Wir wissen es nicht, aber in Hamm waren wir in diesem Monat auch noch. Beim St. Patricks Day im Pirates in Hamm sorgten wir für die Pipe-Untermalung. Auch die Proben wurden nicht langweilig, denn als Vorbereitung auf einen Gig im April hatten wir die Bielefeld Pipes and Drums zu Besuch.

Im April spielten wir an einer Stelle, an der in Zukunft nicht mehr viele Menschen langlaufen - dafür aber umso mehr Menschen langfahren sollten: die A33 zwischen Bielefeld und Steinhagen wurde eröffnet.  Wir wollten damals schon einmal bei der Eröffnung des Bauabschnitts "A2 - Bielefeld" spielen, leider fiel die Eröffnung in den Winter. Dieses Mal ging es aber. Unterstützt wurden wir beim Gig von Detlef Schonlau von den "Pride of Scotland Pipes and Drums". Es folgten einige weitere Auftritte im April (es war viel los, mehr als gewohnt). So spielte ein Duo in Bad Waldliesborn (ein Geburtstag, bei dem wir verwunderlicherweise schon vor der Tür spielen konnten), wir feierten den Geburtstag unseres Bass-Drummers Jürgen und spielten bei einem Jahrestreffen in Augustdorf. Dort machten wir den Vorschlag, dass die dortigen Soldaten doch mal beim nächsten Ausmarsch zu einem 6/8 marschieren könnten. Die Idee kam aber nicht so gut an. ;)
Das "Highlight" des Jahres fand schließlich am 28. April statt. In Abwesenheit vom Pipemajor und Leading Drummer (die beide bei einem Probenwochenende mit der Grade-2-Band Balagan waren) spielten wir auf Einladung der Bielefeld Pipes and Drums gemeinsam beim Konzert von André Rieu in Halle/Westfalen. 30 Musiker marschierten zu den Klängen von "Scotland the brave" in die Halle ein, spielten gemeinsam mit dem Johann-Strauß-Orchester "Highland Cathedral" und warteten anschließend hinter der Bühne noch auf das Finale, bei dem wir gemeinsam mit den Musikern "Amazing Grace" spielten. Die Produktion und auch das Spielen in der Halle vor einigen tausend Zuschauern war mehr als eindrucksvoll. Hoffentlich werden wir irgendwann noch einmal angefragt.

Der Mai begann - einige Spieler (aber nicht die ganze Band) besuchte das Highland Gathering in Peine. Vielleicht sind wir demnächst mal wieder als Band dabei. Mal schauen. Da wir nicht in Peine antraten, hatten wir aber am Abend vorher noch Muße für einen Auftritt in Castrop Rauxel beim irisch-schottisch-britischem verkaufsoffenen Abend. Es folgten noch einige kleinere Gigs und die Highland Games in Ummeln zum Vatertag. Außerdem bauten wir eine "Jahreszwischenversammlung" ein, bei der wir wieder einmal einige neue Spieler aufnehmen konnten. Unsere band wächst.

Die Termine wachsen auch. Im Juni kam keine Langeweile auf. Innerhalb von 4 Wochen hatten wir 8 Auftritte, drei Auftritte hatten wir ablehnen müssen. Zwei Auftritte lagen sogar an einem Wochenende. (Eigentlich waren es drei.) Es ging mit einer diamantenen Hochzeit los, darauf folgte das Jubiläum der Heidekompanie in Paderborn. Im Rahmen des Jubiläums spielten wir wieder gemeinsam mit dem Heide-Musikzug und führten beim Zapfenstreich vorm Paderborner Rathaus das "Rose from Kelvingrove" vom Schützenfest 2016 noch einmal auf. Am Sonntag fuhr ein Großteil der Band nach Nord-Stemmen zum Jubiläum der Feuerwehr, während noch genug Spieler für einen Minband-Auftritt bei einem Schützenfest im Kreis Paderborn übrig waren. Reichte uns das? Nein. Auf dem Nachhause-Weg sprengten noch einige Spieler das Schützenfest im paderbornsch-lippischen V/Feldrom zur Freude des Hofstaats und der Besucher mit einem Überraschungs-Auftritt. Lemgo-Lüerdissen durfte natürlich auch in diesem Jahr nicht fehlen, an beiden Tagen waren wir wieder vor Ort. Am letzten Freitag spielten wir dann noch, nachdem wir den Gig aus Spielermangel eigentlich schon abgesagt hatten, noch beim Dorffest in Mosebeck. 

Der Juli begann mit einer Erinnerung. 2009 spielten wir schon einmal beim Schützenfest in Brakel - dieses Jahr waren wir wieder da. Auch ein weiterer Auftritt führte uns in der Kreis Höxter - es ging nach Dringenberg, wo wir gemeinsam mit den "Pride of Scotland" im Innenhof der Burg beim Burgfest spielten. Die Zusammenarbeit setzen wir beim Libori-Fest in Paderborn fort. Pride of Scotland spielte dort einige Male vorm Theodorianum und jedes Mal waren Spieler von uns mit von der Partie. 

Im August war erst einmal (wie jedes Jahr) Pause. Ein gutes Drittel der Band fuhr Mitte August gemeinsam mit der Fähre für eine Woche nach Schottland und besuchte die "Piping Live"-Woche und die Weltmeisterschaften. Dabei nutzten sie die Gelegenheit um Lukas und Andrea bei ihrem Gastspiel mit der Balagan Pipe Band im Grade 2 anzufeuern.

Wieder zuhause wurde es "stressig" (und schön). Die Auftritte folgten Schlag auf Schlag: wir spielten bei den Highland Games im Maxipark in Hamm, beim Schweinemarkt in Bielefeld-Brackwede, beim Sommerfest in Gütersloh, beim Folk im Park in Bad Waldliesborn, beim Dorffest in Heiden (wobei uns dabei ein Team der Zeitschrift "Landlust" begleitete), beim Jubiläums-Pfarrfest der Pfarrgemeinde Maria zur Höhe in Paderborn, gemeinsam mit "Pride of Scotland" als 30-köpfige Truppe beim Katharinenmarkt in Delbrück, beim Altstadtfest in Nienburg (weit,weit weg) und einer Veranstaltung der IG Chemie in Höxter (zum 3. Mal 2018 im Kreis Höxter). Der September endete mit unserem Auftritt in Itzstedt bei "Music from Scotland", wo wir auch dieses Jahr wieder teilnahmen. Diese Veranstaltung wurde auch der erste öffentliche Auftritt der "Sgiathan - Skye Session Band", in der sich (nicht nur) einige unserer Spieler gefunden hatten, um irisch-schottische Musik auch mal ohne den Dudelsack zu machen. 

Eigentlich spielen wir im Oktober nicht mehr draußen, aber für den 3. Oktober war noch ein Auftritt in kleinerer TestBandbesetzung beim Schloss-Sommer-Abschluss im Schlosspark in Schloss Neuhaus geplant. Im Vorlauf entwickelte dieser Gig ein Eigenleben und so standen wir am 3. Oktober mit 11 Pipern und 12 Drummern auf dem Schlossgelände und ließen es "so richtig krachen".  Musikalisch krachen sollte es auch zwei Tage später in Bünde bei der Neueröffnung von der "Scotch Corner Guiness und Whisky-Bar". 9 Musiker in den Räumen einer Kneipe - der Sound war nur geil. ;) Im Oktober wurde außerdem in der "Landlust" der Artikel über den Dudelsack, über unseren Spieler Bernd und unsere Band veröffentlicht. Es ist ein sehr schöner Artikel geworden, der uns viele nette Rückmeldungen eingebracht hat.

Eigentlich sollte es nun langsam genug sein - aber in den Herbstferien kam die dringende Anfrage aus Frankfurt, ob wir nicht ein paar Spieler für das Deutschland Military Tattoo in Magdeburg und Frankfurt zur Verfügung hätten. Es war sehr spontan und die Spieler mussten neue Stücke lernen - aber eine kleine Abordnung aus 3 bzw. 4 Spielern fuhr dann doch dorthin. Außerdem spielten einige unserer Spieler noch einmal mit "Pride of Scotland" in Büren zusammen. Ende November endete das Jahr so ähnlich, wie es begonnen hatte: mit einem Auftritt beim Karneval. Dieses Mal in Willebadessen - zum 4. Mal im Kreis Höxter. Ganz vorbei war das Jahr damit aber noch nicht.

Im Dezember spielten wir noch kurzfristig bei einem Geburtstag in Bünde und es standen noch einige kleinere Solo- / Duo - Auftritte an. Highlight im Dezember war aber die Jahreshauptversammlung. Neben einigen anderen Themen brachten wir unsere CD vom Jubiläums-Konzert auf den Weg (die in Kürze erscheinen sollte) und nahmen 3 weitere Spieler in die Band auf: Heidi, Beate, Tobias - willkommen bei uns.

So besteht unsere Band Ende 2018 aus 23 Pipern, 9 Snare-Drummern, 5 Tenor-Drummern, 2 Bass-Drummern und einem Drum-Major ... zusammen 40 Musikern, die sich über ein schönes und abwechslungsreiches Jahr 2018 freuen und AUF ein schönes, interessantes, musikalisches und gemeinschaftliches Jahr 2019 freuen.

Bliadhna Mhath Ur  

 


  • Mitspieler gesucht

    Spielst du Snare, Tenor oder Pipe oder möchtest es lernen? Wir bilden auch aus. Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Read More
  • Kontakt

    So erreichen Sie uns: Telefon: 0176 / 22 60 25 77 (Markus Kremer) Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! (Markus Kremer) Read More
  • 1